10 Natürliche Heilmittel mit den Vorteilen des Arnikaöls

Seit vielen hundert Jahren verlassen sich die Menschen auf die medizinischen Eigenschaften von Blumen, Pflanzen, Kräutern und allen Arten aus der Pflanzenwelt. Erst in jüngster Zeit wurden die in vielen Pflanzen und Kräutern enthaltenen kraftvollen Eigenschaften synthetisiert und zu Pillen, Kapseln und Tabletten verdichtet, die rezeptfrei oder auf Rezept erhältlich sind.

Arnika ist eines dieser Kräuter, das eine lange und angesehene Geschichte als natürliches Heilmittel für alles von Halsschmerzen bis hin zu Schmerzen beim Ziehen von Zähnen hat. Die Arnika ist in all ihren Teilen nützlich, von den Blüten bis zu den Blättern und Wurzeln.

Nach Angaben des Medical Center der University of Maryland werden die wohltuenden Eigenschaften der Arnikapflanze am häufigsten durch Gefriertrocknung und anschließendes Mahlen der Blüten, Wurzeln und Blätter extrahiert, die bei der Zubereitung hinzugefügt werden.

Arnika wird in einer Vielzahl von Formaten angeboten, darunter ein Conditioner, ein Farbstoff, ein Öl, verschiedene Haar- und Hautpräparate, orale Pillen, eine injizierbare und andere Formen.

 

NATURHEILMITTEL MIT ARNIKAÖL

In diesem Artikel können Sie sich über die unvorstellbaren Vorteile des Arnikaöls informieren, die Sie wahrscheinlich bis jetzt nicht kannten.

1) HEILMITTEL FÜR AUSSCHLÄGE, IRRITATIONEN UND INFEKTIONEN.

Arnika stammt aus der Familie der Sonnenblumen und wurde von einigen “Berggänseblümchen” mit einem Spitznamen versehen. Der Gedanke an Sonnenblumen bringt Ihnen wahrscheinlich gute Laune, und so fühlt sich Ihre Haut an, wenn Sie Arnika auftragen, um die Beschwerden zu lindern, die durch Hautausschläge, Reizungen und Infektionen entstehen können.

Was Sie tun können: Bio-Lotionen und Pflegespülungen, die Arnikaöl enthalten, finden Sie in Kräuterläden oder im Internet. Tragen Sie die Arnika einfach im Balsam- oder Lotionformat auf die betroffene Stelle auf.

2) BLUTERGÜSSE UND HÄMATOME ZU HEILEN.

Reines Arnikaöl ist ein wunderbares Heilmittel für Prellungen und kleine Hämatome, es ist auch wirksam bei der Behandlung von Nachgeburtsblutungen und hilft dem Körper, Probleme mit inneren Blutungen zu bekämpfen.

Was ist zu tun: Tragen Sie reines Arnikaöl auf die gequetschte oder blutende Stelle auf. Tun Sie dies zweimal am Tag, bis sich die Situation verbessert hat. Bei inneren Blutungen sollte eine orale oder injizierbare Behandlung unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

3) SCHMERZEN IM ZUSAMMENHANG MIT ARTHRITIS ZU LINDERN.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass der Einsatz von Arnika bei Arthritis eine Linderung der Beschwerden bewirken kann. Patienten haben festgestellt, dass Arnika als NSAID (nichtsteroidales Antirheumatikum) wirksam sein kann, um die mit rheumatoider Arthritis, Osteoarthritis und anderen Formen von Arthritis verbundenen Beschwerden zu lindern.

Vorgehensweise: Tragen Sie Arnikabalsam, -öl oder -lotion bis zu sechs Wochen lang zweimal täglich oder je nach Bedarf auf die betroffene Stelle auf.

 

4) REDUZIERT DIE MIT DEM KARPALTUNNELSYNDROM VERBUNDENE ENTZÜNDUNG.

Dieses Syndrom betrifft die Hauptöffnung zwischen Arm und Hand, die sich direkt im Handgelenk befindet.

Wenn die Öffnung entzündet ist, verengt sich der Nerv, was zu Kribbeln, Schmerzen, Taubheit und möglicherweise zu einer Behinderung führt.

Vorgehensweise: Tragen Sie Arnika in einer Spülung oder einem Öl direkt auf die von der Entzündung oder dem Schmerz betroffene Stelle auf. Machen Sie dies zweimal täglich.

5) VERBESSERT DIE LEISTUNG.

Eines der größten Risiken für Profisportler ist das Fehlen einer vollständigen Heilung nach intensivem Training.

Zu den Vorteilen der Arnika gehört die Fähigkeit, Entzündungen, Schmerzen, Muskelrisse, Zerrungen, Zerrungen, Verstauchungen und Verrenkungen zu reduzieren. Dies ist möglich, weil seine Eigenschaften die Verbesserung der Zirkulation und des Blutflusses im betroffenen Bereich durch eine beschleunigte Heilung ermöglichen.

Was ist zu tun: Wenden Sie bei Bedarf alle vier Stunden ein topisches Präparat auf Arnikabasis an, bis die Symptome abgeklungen sind.

6) ES LÄSST DIE VERLORENEN HAARE NACHWACHSEN.

Besonders bei Männern können altersbedingte Ausdünnung und möglicher Haarausfall eine Quelle von Peinlichkeit und Unbehagen sein. Aber auch Frauen sind anfällig für eine genetisch bedingte Haarausdünnung, und Haarausfall kann auch durch ein endokrines und hormonelles Ungleichgewicht, die Einnahme von Medikamenten, schwere Krankheiten, systemischen Stress und andere Gründe entstehen. Es hat sich gezeigt, dass Arnika zum Nachwachsen von verlorenem Haar beiträgt.

Was ist zu tun: Viele Haarbehandlungen, einschließlich Shampoos und Conditioner, enthalten Arnika. Während der Massage können Sie auch Arnikaöl direkt auf der Kopfhaut verwenden, um den Haarwuchs anzuregen.

7) SCHNELLERE WUNDHEILUNG NACH DER OPERATION.

Da Arnika die Durchblutung für eine bessere Durchblutung anregen kann, kann sie ein starker Verbündeter bei der Heilung nach der Operation sein. Ästhetische und plastische Chirurgen empfehlen Ihnen, Arnika oral einzunehmen oder als Salbe nach der Operation zu verwenden.

Was Sie tun können: Sie können eine homöopathische orale Zubereitung von Arnika in den meisten Naturkostläden und auch online finden. Oder Sie können Arnikaöl oder Balsam verwenden. Zweimal täglich auf die betroffene Stelle oder nach Anweisung Ihres Chirurgen auftragen.

8) ELIMINIERT HAUTPROBLEME.

Zu den bekanntesten Verwendungszwecken von Arnika gehört die Linderung von Entzündungen und Schmerzen durch Beschleunigung der Heilung. Aber ein weiterer großer Vorteil von Arnikaöl besteht in der wirksamen Behandlung von Hautproblemen und -krankheiten wie Akne, Mitessern, Furunkeln, verstopften Poren.

Was ist zu tun: Arnika lässt die Haut jünger aussehen, weil sie natürliche antimikrobielle Eigenschaften hat. Darüber hinaus beruhigt, befeuchtet und nährt sie die Haut auf natürliche Weise, bringt sie wieder ins Gleichgewicht und heilt Sonnenbrand. Auch gut für von Sonne und kaltem Wind aufgesprungene Lippen. Tragen Sie einfach eine Hautlotion auf oder verwenden Sie Arnikaöl direkt auf die Problemzonen.

9) REDUZIERT DEHNUNGSSTREIFEN NACH GEWICHTSVERLUST ODER SCHWANGERSCHAFT.

Viele Frauen fühlen sich aufgrund von Dehnungsstreifen, die nach der Geburt auftreten, unbehaglich. Darüber hinaus können sich sowohl Frauen als auch Männer bei Dehnungsstreifen, die durch Gewichtsverlust verursacht werden, unwohl fühlen.

Arnika in Gel, Balsam, Creme oder Öl kann diese unansehnlichen Anzeichen reduzieren und die Haut auch glätten und nähren.

Vorgehensweise: Massieren Sie die Creme, das Öl, die Lotion Ihrer Wahl direkt auf die betroffene Stelle. Sie können dies viermal am Tag oder nach Bedarf tun.

Wenn Sie noch schwanger sind und mit der Behandlung von Dehnungsstreifen beginnen möchten, sollten Sie vor der Anwendung von Arnika Ihren Arzt konsultieren.

10) REDUZIERT DAS RISIKO VON KARIES, ZAHNFLEISCHERKRANKUNGEN UND ZAHNSCHMERZEN.

Arnika wird seit langem als homöopathisches Heilmittel bei Zahnschmerzen, Zahnextraktion, Halsschmerzen und anderen Mundgesundheitsproblemen verwendet. Es ist auch ein Bestandteil vieler Zahnpasten und Mundspülungen, die heute auf dem Markt erhältlich sind.

Da Arnika antimikrobielle, entzündungshemmende, antibiotische und antimykotische Eigenschaften hat, kann es Zahnfleischerkrankungen, Karies, bakterielle Infektionen und andere häufige Mundgesundheitsprobleme wirksam verhindern.

Was ist zu tun: Arnika während der normalen Mundgesundheitsroutine ein- oder zweimal am Tag.

You might also like